Podologie Meißen (Neueröffnung 06.09.2021)

Podologie

Wo liegt Meißen?

Meißen ist eine Stadt in Sachsen (ca. 30km von Dresden entfernt) und bekannt dafür, dass Anfang des 18. Jahrhunderts, der Alchemist Johann Friedrich Böttger behauptete, er können Gold wertlosen Materialien herstellen. Herausgekommen ist aber kein Gold, sondern das Meißner Porzellan, welches als erstes europäisches Porzellan seit 1708 hergestellt wird. Der Name der Stadt, im Namen bzw. Bezeichnung der Manufaktur, (Doppel-s „Meissen“) ist ein eingetragenes Markenzeichen der Porzellanmanufaktur. Hier gibt es hin und wieder Verwirrungen zur richtigen Schreibweise der heutigen Stadt Meißen.

Was ist ein/e Podologe / Podologin?

Das Wort Podologe leitet sich aus dem griechischen Wort „podos“ für „Fuß“ ab. Der Podologe ist eine geschützte Berufsbezeichnung für einen medizinischen Fachberuf. Im Mittelpunkt seiner Tätigkeit steht die Pflege, inklusive Tipps zur richtigen Pflege, der Füße.

Hauptsächlich führt der Podologe bzw. die Podologin spezielle Behandlungen erkrankter Füße durch. Dazu zählen neben der Nagelbettbehandlung, die Entfernung von “Hühneraugen“, das Anfertigen eines vielleicht notwendigen Nagelersatzes oder das Reduzieren von Hornhauut. In der Regel arbeitet der Berufszweig der Podologen selbstständig in einer eigenen Podologiepraxis (Podologische Praxis) oder einem Podologiezentrum, entweder mit oder auch ohne Kassenzulassung. Weiterhin gibt es die Möglichkeit als Freier Mitarbeiter in einer Praxisgemeinschaft (Podologiezentrum) oder als Angestellte in Kliniken oder speziellen Fußambulanzen tätig zu werden.

Der Beruf des Podologen und dem des Medizinischen Fußpflegers sind eng miteinander verbunden, haben aber verschiedene Ziele. Die Tätigkeit des Medizinischen Fußpflegers ist auf den gesunden Fuß ausgerichtet, mit dem Ziel Präventiv Erkrankungen durch gute Pflege vorzubeugen.

Nach dem Podologengesetz von 2002 müssen Podologen und Medizinische Fußpfleger eine zweijährige Ausbildung mit anschließender staatlicher Prüfung erfolgreich absolvieren bevor sie tätig werden können.

Podologiezentrum Meißen

Logo Podologiezentrum

Das Podologiezentrum Meißen vereint ein Team von erfahrenen Podologen und ausgebildeten medizinischen Fußpflegern und ist zugelassen für alle Krankenkassen in der stationären sowie mobilen Podologie. Das bedeutet, sie können auf Rezept behandelt werden.

Die fachliche Leitung erfolgt von der Podologin Anett Kreher, welche bereits in 15 Jahren, fachtheoretisch und praktisch über 300 Podologen ausgebildet hat. Der Gedanke ein Podologiezentrum zu gründen, ist gewachsen aus Freude zum Beruf und jahrelangen Erfahrungen im Fachbereich.

Das Team vom Podologiezentrum

  • Anett Kreher (Betriebsleiterin)
  • Marlene Heinrich (Podologin)
  • Elke Schnurawa (Podologin)

Podologie Leistungsübersicht

  • podologische Befunderhebung/ Behandlungsplanung
  • Podologische Komplexbehandlung mit Fußbad inkl. Handtuch (außer bei Kontraindikation)
  • Hausbesuch
  • Nagelbehandlung (z.B. bei eingewachsenen oder verdickten Nägeln, Pilzbefall)
  • Hornhaut- und Schwielenabtragung
  • Behandlung von Hühneraugen und Warzen
  • Orthonyxie (Nagelspangenkorrektur)

Zusätzliche private Leistungen:

  • Anfertigung von Orthosen
  • Nagelprothetik, z. B. bei geschädigten Nägeln, Nagelteilverlust
  • Fuß- und Beinmassage
  • Tapen
  • Nägel lackieren und entlacken

Wo befindet sich die Podologische Praxis?

  • Die Praxis für Podologie befindet sich auf der Dresdner Str. 37 in 01662 Meißen.
  • Sie ist erreichbar mit den Buslinien A, B und 411.
  • Sollten Sie mit dem PKW zur Praxis kommen, stehen Ihnen im Hof vier ausgeschilderte Parkplätze unmittelbar vor der Praxis zur Verfügung.
  • In den Nebenstraßen Teichstr., Johannesstr. und Bergstr. sind weitere kostenfreie öffentliche Parkflächen vorhanden.

Podologie mit Hygienekonzept

Die Hygiene und Gesunderhaltung unserer Patienten und Kunden steht beim Podologiezentrum an erster Stelle. Die Vermeidung einer Übertragung von krankmachenden Pilzen, Viren und Bakterien ist, laut Angaben der Praxis, ausgeschlossen.

Die Praxis verfügt über ein in sich geschlossenes Hygienekonzept. Das heißt, die Instrumente zur Behandlung werden über einen validierten Thermodesinfektor Melatherm 10DtA gereinigt, desinfiziert und folgend im Vacuklav 24 B+ sterilisiert. Jedes Instrumentenset erhält über eine integrierte Software dieser Prozesse einen Barcode. Dieser Barcode wird folgend über einen Scanner in die elektronische Patientenakte eingepflegt. Über diesen Barcode kann eine lückenlose Hygienekette nachvollzogen werden.

Neueröffnung des Podologiezentrum Meißen zum 06.09.2021.

Anmeldungen telefonisch oder per E-Mail mit ärztlicher Verordnung und Privat ab dem 09.08.2021.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 44

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.



Weitere Beiträge aus dem Ratgeber Magazin

DSGVO - Was ist das? DSGVO – Was ist das?

Ab 25. Mai 2018 könnte es für Webseitenbetreiber Abmahnungen geben, wenn diese bis dahin die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) nicht umgesetzt haben. Für eine DSGVO für Webseiten in Dresden einfach den Link […]

Betriebsrat Aufgaben und Funktionen eines Betriebsrates

Auch wenn Mitarbeiter in einem Unternehmen Angestellte sind, haben sie doch Interessen und Rechte. Diese aber auch tatsächlich gegenüber der Unternehmensführung vorzutragen oder sogar durchzusetzen, ist für einzelne Angestellte oft […]

Drohne mit Wärmebildkamera Zunahme von Lauschangriffen auf deutsche Firmen

Spionage kommt heute oft sehr unscheinbar daher. Früher handelte es sich in der Regel um die physische Überwachung von Personen oder das Ausspähen von Objekten. Sie ist auch heute noch […]

ITB-Berlin 2018 Tourismus-Messe Bilder von der ITB Berlin

Die ITB in Berlin (Internationale Tourismus Börse) ist die weltgrößte Reisemesse für B2B. Ca. 10.000 Aussteller aus über 180 Ländern sowie der weltgrößte Kongress der Reisebranche machen die ITB Messe […]