Mohamed Ali Oukassi: Die JTL-Erfolgsstory in Österreich

Mohamed Ali Oukassi Andreas Brenkusch
Mohamed Ali Oukassi Andreas Brenkusch

Mit seiner Agentur eBakery hat Mohamed Ali Oukassi schon so manch einem stationären Händler den Schritt ins Internet ermöglicht – und das auf einem professionellen Niveau. Der Onlineshop “Das Haushaltsparadies” ist diesbezüglich ein gutes Beispiel und zeigt zugleich, wie ein stationäres Ladengeschäft in Österreich mit einem zweiten Standbein im Internet deutlich sicherer durch das Fahrwasser der aktuellen Corona-Krise navigieren kann. Zudem verschafft der Multichannel-Ansatz Unabhängigkeit im Hinblick auf die Auslieferung der Produkte.

Von der Backform bis zum TV-Gerät

Der Onlineshop von “Das Haushaltsparadies” (haushaltsparadies.de / haushaltsparadies.at) verfügt über ein breites Sortiment an Haushaltswaren aller Art, inklusive größerer Elektronikgeräte, Körperpflegeprodukte und vielem mehr. Konzept das Shops ist es, das zu bieten, was man zur Ausstattung des Haushalts benötigt. Dies fängt zum Beispiel an, mit allem Möglichen rund um das Thema Kochen / Backen, geht weiter über Grillzubehör, Dekoartikel, Steroboxen, Staubsauger, Bügeleisen, Kaffeemaschinen, bis hin zu Elektrogroßgeräten wie Gefriertruhen oder Spülmaschinen. Wer also gerade einige neue Dinge für den Haushalt benötigt oder bei wem gar ein Umzug ansteht, der kann hier gleich vieles auf einem Schlag finden – sowohl im Onlineshop als auch in der lokalen Niederlassung in Zeltweg (Österreich).

Pluspunkte sammelt der Shop dabei vor allem durch seine sehr übersichtliche und direkte Menüführung, bei der man durch mehrere Wege zum Ziel gelangt. Beispielsweise in dem man Produkte über die Kategorie auswählt oder alternativ über die Marke. Ebenso ist ein Live-Support Chat verfügbar und das System funktioniert auf jedem Endgerät ohne technische Einschränkungen.

Ein Onlineshop mit allen wichtigen Schnittstellen

Vor rund zwei Jahren beauftragte Andreas Brenkusch, Geschäftsführer der Haushaltsparadies GmbH, Mohamed Ali Oukassi bzw. die eBakery mit der Umsetzung eines Onlineshopsystems auf Basis von JTL. Ziel war es dabei, den Onlineauftritt weiter zu professionalisieren und durch Multichannel-Konzepte für mehrere sichere Standbeine im Onlinegeschäft zu sorgen. Zwar gab es zu diesem Zeitpunkt bereits ein Onlineshopsystem, doch dieses hatte noch weitreichendes Optimierungspotenzial. Dabei gelang es der eBakery rasch ins Handeln zu kommen und schon nach wenigen Wochen ein solides Konzept auf die Beine zu stellen, welches letzten Endes den Kunden vollends zufrieden stellte. Hierzu Andreas Brenkusch:

Andreas Brenkusch

Wir fühlten uns von Anfang an gut durch eBakery beraten. Durch den Einsatz der JTL Produktpalette verfügen wir nun über ein hervorragendes Onlineshopsystem, welches modular erweiterbar ist und verschiedene Marktplatzanbindungen ermöglicht. Zudem gibt uns unsere Multichannel Strategie zusätzliche Umsatzsicherheit in der aktuellen Krise.

Des weiteren mussten Besonderheiten des österreichischen Kassensystems auf Basis von LS-POS berücksichtigt werden, was dank dem Einsatzes von JTL ebenfalls kein Problem darstellte. Systeme wie der JTL-Connector bieten hierzu alle erforderlichen Schnittstellen und rüsten den Onlineshop auch für die Anbindung weiterer Fremdsysteme in der Zukunft.

Multichannel Strategie als Garant gegen die Krise

Der Multichannel Ansatz ist eine Vorgehensweise, bei der auf mehrere Vertriebswege zugleich gesetzt wird. Hierzu Mohamed Ali Oukassi (Inhaber eBakery):

Mohamed Ali OukassiDurch den Multichannel Ansatz hat der Händler den großen Vorteil über verschiedene Plattformen zu verkaufen und profitiert von Anbindungen an Marktplätze von Drittanbietern. Speziell im Fall von “Das Haushaltsparadies” zeigt sich zudem, dass dieses Konzept ein großes Plus an Sicherheit in Zeiten von Corona bietet, da die Onlinekanäle somit eine breite Zielgruppe erreichen.

Durch den Einsatz der JTL Produkte konnten zahlreiche Marktplatzanbindungen realisiert werden – unter anderem existieren direkte Verknüpfungen zu den Systemen von real und REWE. Somit kann bei “Das Haushaltsparadies” nicht nur über den Onlineshop an sich eingekauft werden, sondern auch über die Marktplätze von weiterer Anbieter, wobei die Bestellabwicklung sowie die Auslieferung weiter unter dem eignen Label erfolgen. An der Realisierung des Multichannel-Ansatz beteiligt war auch das Unternehmen marcos software, welches eng mit der eBakery zusammenarbeitete. Hierzu Geschäftsführer Marc Costea:

Geschäftsführer Marc CosteaDas Haushaltsparadies verfolgt, dank des strategischen Ansatzes von eBakery, schon seit längerem eine solide Multichannel-Strategie, die sich gerade in Zeiten von Corona auszahlt. Unter anderem bindet Herr Brenkusch über Unicorn 2 beispielsweise die Marktplätze real und REWE an.

In Zeiten der Krise zeigt sich also der Mehrwert besonders deutlich. Man ist nicht von einem bestimmten Vertriebsweg abhängig, sondern breiter aufgestellt und profitiert somit von mehreren Standbeinen.

Point of Sales – offline wie online

Offline-Kunden müssen auch online begleitet werden. Im Falle von “Das Haushaltsparadies” sollte vor allem dafür gesorgt werden, dass Kunden online über viele verschiedene Wege kaufen können. Dies verschafft in gleich mehrfacher Hinsicht strategische Vorteile. Ein Endkunde, der etwa ein Produkt beim Einkauf in der lokalen Niederlassung entdeckt und sich für dieses interessiert, hat möglicherweise in diesem Moment noch nicht die emotionale Schwelle zum Kauf überschritten und “überlegt es sich noch mal”. Nun befindet Er sich jedoch nicht mehr am “Point of Sales”, sprich: Für einen finalen Kauf müsste er im Grunde erst einmal wieder zum Geschäft fahren.

Die von eBakery umgesetzte Strategie verfolgt hier also den Ansatz, dem Kunden auch später noch einen direkten Kauf zu ermöglichen, da er dies ganz einfach im Onlineshop erledigen kann, egal ob mit PC, Tablet oder mobil mit dem Smartphone – dank professionellem JTL Shop Template wird die Produktpalette überall optimal dargestellt. Dabei ist es ist zudem auch möglich, auf Kanälen wie WhatsApp mit dem Shopbetreiber in Verbindung zu treten und somit direkt Fragen zu Produkten loswerden zu können. Außerdem zeigt sich in Zeiten von Ladenschließungen, dass ein sicheres Standbein im Internet schnell Überlebens-notwendig werden kann.

JTL Shop – das System der Wahl

Bei der Umsetzung das Onlineshops von “Das Haushaltsparadies” wurde bewusst auf das System JTL gesetzt. Dieses bietet als modularer Lösungsbaukasten gleich eine ganze Reihe von praktischen Vorteilen:

  • Umfassende Möglichkeiten zur (späteren) Skalierbarkeit
  • Geht Hand in Hand mit Warenwirtschaft
  • Marktplatzanbindungen zu beispielsweise real und REWE
  • Integration weiterer Vertriebskanäle
  • Nahtlose Verzahnung von Offline und Onlinegeschäft
  • Diverse Plugins und Erweiterungen realisierbar
  • Geringe Kosten

Schon häufig arbeitete Mohamed Ali Oukassi eng mit JTL zusammen und steht seinen Kunden auch nach Implementierung des Shopsystems langfristig als JTL Servicepartner zur Verfügung. So auch im Fall von Haushaltsparadies, die nunmehr seit rund zwei Jahren betreut werden. Hierzu Christian Krause von JTL Software:

Christian KrauseDie JTL Produkte, der JTL Shop, EazyAuction und natürlich unser Herzstück die JTL-Warenwirtschaft bieten sich im Fall von Haushaltsparadies besonders gut an. Automatisierte Workflows und die nahtlose Integration weiterer Vertriebskanäle erleichtern den Arbeitsalltag. Wir freuen uns über die gute Zusammenarbeit mit eBakery und sind schon gespannt auf weitere gemeinsame Projekte.

Auch zukünftig ist also geplant, die E-Commerce Projekte “Das Haushaltsparadies” auf Basis von JTL zu betreuen sowie weiter zu optimieren, allen Herausforderungen durch die aktuelle Krise zum Trotz.

Fazit

Vor etwa zwei Jahren begannen “Das Haushaltsparadies” und eBakery eine strategische Zusammenarbeit in Sachen Onlineshop und Multichannel Strategie. Hierdurch stehen die Vertriebswege des Unternehmens auf einem sehr soliden Fundament, was sich jetzt in der Corona-Zeit sehr deutlich zeigt. Inhaber Andreas Brenkusch spricht sogar von Weihnachtsgeschäft-ähnlichen Zuständen, was den Abverkauf seiner Waren angeht, der dank der JTL Marktplatzanbindungen auch zuverlässig logistisch abgewickelt werden kann.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.3 / 5. Anzahl Bewertungen: 6

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.



Weitere Beiträge aus dem Ratgeber Magazin

Börse Ratingagentur

Was genau machen Ratingagenturen?

Eine Ratingagentur ist ein Unternehmen, das die Finanzkraft von Unternehmen und staatlichen Stellen bewertet, insbesondere ihre Fähigkeit, Kapital- und Zinszahlungen für ihre Schulden zu leisten. Das eines bestimmten Unternehmen zugewiesene […]

Sachsen Anhalt in Bad Lauchstädt

Innung der Gebäudereiniger Sachsen Anhalt in Bad Lauchstädt

Zu den Leistungen der Gebäudereiniger zählen insbesondere die Unterhaltsreinigung, Teppichboden- und Polsterreinigung, Hausmeister-Dienste, Glasreinigung, Fassadenreinigung und Denkmalpflege, […]

DSGVO - Was ist das?

DSGVO – Was ist das?

Ab 25. Mai 2018 könnte es für Webseitenbetreiber Abmahnungen geben, wenn diese bis dahin die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) nicht umgesetzt haben. Für eine DSGVO für Webseiten in Dresden einfach den Link […]

geiseltalsee

Geiseltalsee Umfrage mit Marketingempfehlungen

Die vorliegende Projektarbeit soll einen Grundstein mit nützlichen Anregungen und Empfehlungen liefern. Im Folgenden wird sich dieser Problematik anhand des Praxisbeispiels „Geiseltalsee“ gewindmet. Wir freuen uns insbesondere über positive Mitarbeit […]