Pflegebedürftige Angehörige und Berufstätigkeit

Pflegebedürftige Angehörige
Pflegebedürftige Angehörige (bettlägerig)

Pflegebedürftige Angehörige – Das Aus für die eigene Berufstätigkeit?

Rund 73 Prozent aller pflegebedürftigen Personen in Deutschland werden von ihren Angehörigen betreut und umsorgt. Wenn die Eltern oder andere nahe Angehörige durch Krankheit, Unfall oder hohes Alter pflegebedürftig werden, stehen viele Berufstätige allerdings vor der Frage, wie sie der plötzlichen Doppelbelastung standhalten sollen.

Die Pflege ist in der Regel nicht nur psychisch sondern auch körperlich ausgesprochen anstrengend und sehr zeitintensiv. Zusätzlich voll berufstätig zu sein ist schlicht und ergreifend unmöglich. Aus diesem Grund gibt es verschiedene Formen der Pflegezeit, die vom Gesetzgeber festgelegt wurden.

Die kurzzeitige Arbeitsverhinderung ermöglicht es Arbeitnehmern, für bis zu zehn Tage am Stück, von der Arbeit freigestellt zu werden, um sich um pflegebedürftige nahe Angehörige zu kümmern und beispielsweise die weitere Pflege zu organisieren.

Beim Arbeitgeber kann außerdem die sogenannte Pflegezeit beantragt werden. In diesem Fall kann der Arbeitnehmer für bis zu sechs Monate von der Arbeit freigestellt werden, um die Pflege von Angehörigen zu gewährleisten. Auch eine teilweise Freistellung kann vereinbart werden.

Mittlerweile gibt es außerdem die Familienpflegezeit, die auf maximal 24 Monate begrenzt ist. In dieser Zeit wird die Pflege eines Angehörigen ermöglicht, der Arbeitnehmer jedoch nicht völlig von der Arbeit freigestellt. Stattdessen muss er mindestens 15 Stunden in der Woche arbeiten. Dafür wird ihm bei diesem Modell der Pflegezeit aber zumindest anteilig sein Gehalt ausgezahlt.

Diese Regelungen gelten jedoch nur für Arbeitnehmer, Selbstständige können nicht darauf zurückgreifen. Somit stehen sie in vielen Fällen nur vor der Wahl, ihre eigene Existenz zu riskieren oder den pflegebedürftigen Angehörigen in einem Pflegeheim oder einer vergleichbaren Einrichtung unterzubringen. Ist die benötigte Pflege sehr intensiv oder langfristig, ist sie auch für Arbeitnehmer, trotz der genannten Pflegezeiten, oftmals nicht allein zu leisten. In einer Pflegeeinrichtung übernimmt geschultes Pflegepersonal die Betreuung.

Demenz & Pflegebedürftigkeit
Demenz & Pflegebedürftigkeit

Viele Pflegebedürftige wollen ihr gewohntes Umfeld jedoch nicht verlassen, sondern in ihrem Zuhause und in der Nähe ihrer Familie bleiben. Als Alternative zur Unterbringung in einer Pflegeeinrichtung, können Pflegekräfte engagiert werden, die die pflegebedürftigen Personen in deren Zuhause betreuen und im Alltag unterstützen. Vermittlungsagenturen wie beispielsweise PerVita24 helfen dabei, die ideale Pflegesituation zu ermitteln und umzusetzen.

Die Pflegekräfte übernehmen Aufgaben im Haushalt und waschen Wäsche oder bereiten Mahlzeiten zu, unterstützen die pflegebedürftige Person bei der Nahrungsaufnahme, Mobilität, Körperpflege und dergleichen und gewährleisten eine aktivierende Betreuung, bei der die Bedürfnisse des Betreuten im Mittelpunkt stehen. Die Angehörigen werden so erheblich entlastet und können weiterhin ihrem Beruf nachgehen, während die Pflege professionell ausgeführt wird. Die durch die Pflegekräfte gewonnene Zeit kann außerdem genutzt werden, um sie wirklich mit dem pflegebedürftigen Angehörigen zu verbringen und zu genießen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.



Weitere Beiträge aus dem Ratgeber Magazin

Outdoor Smartphone Outdoor Smartphone

Wer in der Industrie an Maschinen steht oder viel auf Baustellen unterwegs ist, benötigt auf jeden Fall ein robustes Handy, dass nicht bei jedem Stoß zu Bruch geht. Hier stechen […]

Ausflugsziele Insel Rügen Ausflugsziele Insel Rügen

Die Insel Rügen (Mecklenburg-Vorpommern) ist voll von Ausflugszielen. Hier haben wir einige Ausflugsziele aufgeführt, die sie unbedingt besuchen sollten, um die Ostseeinsel Rügen noch besser kennen zu lernen. Video: Tamina […]

Gewerbeimmobilien Gewerbeimmobilien & Anlageimmobilien verkaufen

Sie möchten eine Immobile verkaufen? Dann sind Sie hier genau richtig. In diesem Beitrag werden Ihnen die häufigsten Fragen beantwortet. Nachdem Sie diesen Artikel gelesen haben, werden Sie definitiv ein […]

Tools für KMUs (Unternehmenssoftware) Tools für KMUs (Unternehmenssoftware)

Inhaltsverzeichnis1 Auf diese Unternehmenssoftware sollten Sie nicht verzichten2 Startups und Co. – Zusammenarbeiten an einem Ort3 ERP und CRM für den Mittelstand4 Compliance in der Finanzbuchhaltung und beim Banking5 Software […]