Beulendoktor – Der Arzt dem die Autos vertrauen

Beulendoktor oder Dellendoktor


Einsatzmöglichkeiten für den Beulendoktor

Der Beulendoktor oder auch der Dellendoktor genannt, wird überall dort eingesetzt, wo es Autos gibt. In einem Autohaus, einer Autowerkstatt, dem Fuhrpark eines großen Unternehmens, bei Autovermietungen und eben überall, wo Autos gebraucht werden, und was mit schönen, vielen Autos zu tun hat. Er ist ein ausgebildeter Fachmann für Autos, die durch einen Unfall, Zusammenstoß oder ähnlichem Beulen oder Dellen haben.

Er muss quasi die Autos mit viel Gefühl wieder ausbeulen. Und zwar so, dass man es gar nicht mehr sieht. Das ist nicht so einfach, wie man denkt. Dazu gehört Geschick, ein gutes Auge und viel Feingefühl. Und wir reden hier nicht nur von Pkws, sondern auch von Lkws, Bussen und dergleichen mehr. Wie vieles Busse haben Beulen oder Dellen, da sie in ihrem Umfang so voluminös sind, dass es immer wieder vorkommt, dass die Fahrer mit den Bussen irgendwo entlang schaben und der Bus meist vorn an den Ecken verbeult und eingedellt ist.

Dann kommt der Beulendoktor/Dellendoktor

….. mit seiner „Arzttasche“ (Werkzeugkoffer), und muss diese wieder ausbeulen.

Gerade und weil die Kommunen und Städte immer wieder über Geldmangel und hoher Verschuldung klagen, ist so ein Fachmann unerlässlich in diesem Bereich. In der Branche Autovermietung wird gerne und viel ein Beulendoktor/Dellendoktor eingesetzt, da beispielsweise die Limousinen immer natürlich in einem Topzustand sein müssen. Auch da passieren, schuldhaft oder nicht, Unfälle, bei denen diese schönen Autos Beulen oder Dellen haben. So eine verbeulte Limousine kann man natürlich dem Kunden nicht anbieten. Ein Brautpaar, ein Jubiläumskind oder gar ein Prominenter möchte auf gar keinen Fall mit einer verbeulten Limousine herumfahren. Es wäre aber auch zu teuer, ganze Teile auszutauschen oder gar den ganzen Wagen.

Im Autoverleih ist der Fachmann nicht mehr wegzudenken.

So viele Geschäftsleute, die zu einem Kongress oder einer Konferenz für ein paar Tage in eine andere Stadt müssen, benötigen für die Zeit ihres Aufenthaltes einen Leihwagen. So ein Leihwagen muss selbstverständlich in einem einwandfreien Zustand sein. Ansonsten kann man so ein Fahrzeug niemanden mehr anbieten zum Verleih. Auch hier kommt der „Facharzt“ mit „Blaulicht“, zum ausbeulen alles dabei und repariert mit „Zauberhand“ die Autos. Am Ende sehen diese Wagen aus wie fabrikneu. Niemand kann mit bloßem Auge erkennen, dass am Kotflügel oder an der Motorhaube einmal eine kleine Beule oder Delle war.

Die Berufsbranche Smart Repair boomt wie nie zuvor und ist für viele Menschen ein Traumberuf. Man(n) hat mit Autos zu tun und kann dabei auch noch seine Kreativität ausleben.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.