Brandschutzhelfer Ausbildung

Feuerlöscher

Brandschutz ist fĂŒr jedes Unternehmen wichtig! Deshalb sollten Sie Verantwortung gegenĂŒber Ihren Mitarbeitern zeigen und sich mit dem Thema Brandschutz genauer beschĂ€ftigen. In Firmen und mittelstĂ€ndigen Unternehmen spielt Brandschutz eine entscheidende Rolle, denn durch einen gut organisierten Brandschutz und ausgebildete Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen können Sie unnötige SchĂ€den an Maschinen und GebĂ€uden Ihrer Firma vermeiden und eventuell anliegende historische Bauwerke und kulturelle GĂŒter werden fĂŒr spĂ€tere Generationen erhalten. Ein guter Brandschutz hĂ€ngt von gut ausgebildetem Personal ab.

Welche gesetzlichen Regelungen gibt es?

Rechtsgrundlage fĂŒr die Ernennung von Brandschutzhelfern sind die technischen Regeln fĂŒr ArbeitsplĂ€tze – Brandschutzmaßnahmen / ASR A2.2 / und die UnfallverhĂŒtungsvorschriften DGUV-Vorschrift 1 – VermeidungsgrundsĂ€tze.

Wie viele Brandschutzhelfer braucht ein Unternehmen?

Die deutsche gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) verpflichtet jedes Unternehmen – unabhĂ€ngig von seiner GrĂ¶ĂŸe oder seinem TĂ€tigkeitsbereich -, ausreichende Brandschutzhelfer auszubilden.

Hierzu sind die deutschen gesetzlichen Unfallversicherungsbestimmungen (DGUV 1-Verordnung und DGUV-Informationen 205-003) verpflichtend, die den Brandschutz in Unternehmen regeln.

GemĂ€ĂŸ ASR A2.2 am Arbeitsplatz muss der Auftragnehmer 5% seiner Mitarbeiter im Brandschutz schulen.

Was sollte in der Brandschutzhelfer Ausbildung behandelt werden?

  • Rechtsgrundlage fĂŒr den Brandschutz
  • Physikalisch-chemische Prinzipien der Verbrennung und Auslöschung
  • Vorbeugender Brandschutz in GebĂ€uden
  • Unternehmensziele, Organisation und Brandschutzmethoden
  • DIN 14096: Brandschutzregeln Teile A bis C.
  • Brandmeldeanlagen und Kennzeichnung
  • Abwehrender Brandschutz: Verhalten im Brandfall, BrandbekĂ€mpfung mit Feuerlöschern
  • Persönliche Brandgefahr und individuelle Schutzmaßnahmen
  • Rettung von Menschen und Einleitung der Evakuierung von GebĂ€uden und Evakuierungswegen
  • Alarm, Unterweisung und UnterstĂŒtzung von Hilfspersonal (z. B. Feuerwehrleuten)
  • FeuerlöschĂŒbung (praktische Unterweisung)

Welche Aufgaben ĂŒbernimmt ein Brandschutzhelfer?

Brandschutzhelfer sind Mitarbeiter, die im Brandfall besondere Aufgaben ĂŒbernehmen. Diese Aufgaben werden zunĂ€chst durch entsprechende Aus- und Weiterbildung vergeben. So können Brandschutzassistenten frĂŒhzeitig Schwachstellen im vorbeugenden Brandschutz erkennen und gegebenenfalls zusĂ€tzliche BrandbekĂ€mpfungsmaßnahmen ergreifen.

Nach ihrer Ausbildung ĂŒbernehmen Brandschutzhelfer folgende Aufgaben:

  • Sie beteiligen sich am Brandschutz des Unternehmens,
  • UnterstĂŒtzung der BrandbekĂ€mpfung im Brandfall und
  • wissen, wie man Feuerlöscher benutzt.
  • Es liegt auch in ihrer Verantwortung sicherzustellen, dass alle Mitarbeiter im Brandfall den Gefahrenbereich verlassen.

Was ist der Unterschied zwischen Brandschutzhelfer und Brandschutzbeauftragten?

Im Voraus: Ein Brandschutzhelfer ist kein Brandschutzbeauftragter.

Ein Brandschutzbeauftragter berÀt Sie zum Brandschutz und kann auch Brandschutzhelfer schulen. Stellen Sie sich das als die Beziehung zwischen EinsatzkrÀften am Unfallort und dem Unfallarzt vor.

Im Brandfall fĂŒhrt der Brandschutzhelfer nur bestimmte Aufgaben aus, die er wĂ€hrend seiner Ausbildung zum Brandschutzassistenten gelernt hat. Im Falle eines Großbrands arbeitet er mit RettungskrĂ€ften und Evakuierungshilfen.

Wer bietet eine Ausbildung zum Brandschutzhelfer?

FĂŒr eine Brandschutzhelfer Ausbildung in Berlin, MĂŒnchen, Hannover, Dortmund, Dresden und Gießen bietet sich die Firma Axel Teuber SAXSECURE Sicherheitsberatung an.

Axel Teuber SAXSECURE Sicherheitsberatung
Theresienstr. 13
01097 Dresden
Tel.: +49 351 811 986 78
Mobil: +49 151 423 461 40
Web: https://saxsecure.de
Mail: info@saxsecure.de

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.