Green Logistics, funktioniert das √ľberhaupt?

Green Logistics
Green Logistics / ©tarik_vision/depositphotos.com

Der Trend hin zu nachhaltigem Wirtschaften macht vor keiner Branche mehr Halt. Insbesondere die Logistikbranche beschäftigt sich schon seit Langem mit der Thematik. Denn zum einen gelten Transporte auf der ganzen Welt als wesentlicher CO2-Treiber, zum anderen sehen Spediteure und Logistik Verantwortliche auch zunehmend entscheidende Kosten- und Wettbewerbsvorteile in Green Logistics.

Energiewende im Bereich Logistik ‚Äď kann das funktionieren?

Elektrische LKW Green Logistics
Elektrische LKW Green Logistics / ©chesky_w/depositphotos.com

Nicht nur auf nationaler Ebene wird eine Energiewende angestrebt, auch viele Unternehmen wollen die Energieversorgung ihres Betriebes umstellen. Die Logistikfirmen gelten hierbei vielfach sogar als Vorreiter. Die Motivation dahinter ist vielseitig:

  • Kostenersparnis: Energiekosten werden immer teurer. Das bekommt vor allem die Logistik zu sp√ľren, die auf Transporte angewiesen ist. Immer mehr Betriebe sind daher bestrebt, auf alternative Antriebe umzustellen, die mit entscheidenden Kostenvorteilen punkten k√∂nnen. Vor allem der Elektroantrieb erfreut sich f√ľr Fahrten in einem begrenzten Radius gro√üer Beliebtheit. Werden die Akkus daf√ľr noch √ľber selbst produzierten Strom geladen, ist die Ersparnis doppelt so gro√ü.
  • Risikoabsicherung: Insbesondere die Zeiten der Knappheit bei √Ėl und Gas haben in der j√ľngsten Vergangenheit gezeigt, dass es nicht ratsam ist, ausschlie√ülich auf diese Ressourcen zu setzen. Um keinen Stillstand im Betrieb zu riskieren, wenn es in der Zukunft zu einer Treibstoffknappheit kommen sollte, setzen immer mehr Unternehmen daher auf mehrere verschiedene Energiequellen. Vor allem f√ľr k√ľrzere Lieferwege und interne Transporte am Firmengel√§nde werden zunehmend elektrisch abgewickelt. Niederhubwagen funktionieren im Lager problemlos mit Strom und auch Lieferwagen k√∂nnen t√§glich mehrere hundert Kilometer rein elektrisch zur√ľcklegen. Wird dazwischen aufgetankt, liegt die Reichweite sogar noch h√∂her.
  • Imagegr√ľnde: Unternehmen, die nach wie vor auf veraltete Technologien setzen, gelten nicht nur als altmodisch, sondern vielfach werden sie auch bei der Auftragsvergabe ausgeschlossen und es f√§llt ihnen weniger leicht, Mitarbeiter zu finden. Auch in der Logistik hilft ein gr√ľnes Image in vielen Situationen, Kunden zu √ľberzeugen und auch das Employer Branding zu st√§rken.

Wie lässt sich Energie in der Logistik sparen?

Optimierte Navigation
Optimierte Navigation

Die Logistik bietet viel Potenzial, um Energie und Treibstoffe einzusparen. Vor allem die fortschreitende Digitalisierung f√ľhrt dazu, dass Transportrouten deutlich besser geplant werden k√∂nnen als fr√ľher. Sendungen k√∂nnen immer effizienter geb√ľndelt und zu gemeinsamen Fahrten zusammengefasst werden. Das spart Jahr f√ľr Jahr unz√§hlige Kilometer ein. Intelligente Lagerverwaltungssysteme sorgen daf√ľr, dass Waren nach statistisch erfassten Zugriffszahlen sinnvoll im Lager eingelagert werden, sodass die Wege m√∂glichst kurz bleiben. So wird der betriebsinterne Verkehr reduziert, aber auch der Energieaufwand, der daf√ľr notwendig ist. Auch √ľbergeordnete Transportplattformen bieten mehr und mehr M√∂glichkeiten, Transporte mit Mitbewerbern und Partnern zusammenzulegen und somit Kosten und Ressourcen zu sparen.

Energie selbst erzeugen

Photovoltaik Fuhrpark
Photovoltaik Fuhrpark / ©petovarga/depositphotos.com

Die meisten Logistikstandorte verf√ľgen √ľber gro√üfl√§chige Lagergeb√§ude. Ebenso gro√üfl√§chig sind auch die D√§cher dieser Lagerhallen. Bisher oft v√∂llig ungenutzt werden diese Fl√§chen nun mehr und mehr als Standort f√ľr Photovoltaikparks entdeckt. So k√∂nnen oft tausende von Quadratmetern genutzt werden, ohne dass der Betrieb eingeschr√§nkt w√ľrde oder weitere Fl√§chen zugekauft werden m√ľssten. So kann ein gro√üer Teil des eigenen Energiebedarfs selbst gedeckt werden. Damit sind Logistikunternehmen nicht nur nachhaltiger unterwegs und sparen CO2 ein, sondern auch Energiekosten. In manchen F√§llen gelingt es sogar, Strom√ľbersch√ľsse zu produzieren, wodurch zus√§tzliche Einnahmen entstehen k√∂nnen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 18

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*