Absatz erhöhen mit dem richtigen Marketing

Marketing

Das Thema Marketing ist nichts Neues und wird schon lange betrieben. Was sich immer wieder verĂ€ndert, sind die neu entstehenden KanĂ€le im Internet, fĂŒr die wiederum entsprechend neue Marketingstrategien benötigt werden. Das sind meist perfekte Voraussetzungen fĂŒr Werbetreibende, um bewĂ€hrte Strategien mit neuen Innovationen zu verbinden.

Was versteht man unter einer Marketingstrategie?

Bei einer Marketingstrategie handelt es sich um einen langfristig ausgerichteten Plan, mit dem ein Unternehmen die eigenen Marketingziele verfolgen kann. Mit einer Marketingstrategie wird festgelegt, welche Maßnahmen fĂŒr das Realisieren der Ziele eines Unternehmens zum Einsatz kommen sollen.

Die Vor- und Nachteile des klassischen Marketings

Immer noch setzen viele Unternehmen auf das sogenannte Outbound-Marketing ĂŒber das Fernsehen, das Radio oder Anzeigen. Es liegt an der großen Reichweite der eher traditionellen KanĂ€le, warum diese weiterhin so attraktiv sind. Allerdings ist hier eine zielgerichtete Ansprache der gewĂŒnschten Zielgruppe sehr schwer möglich und sogenannte Streuverluste sind hinzunehmen.

Das Online-Marketing

Das Online-Marketing ĂŒberzeugt dagegen durch seine Messbarkeit. Es ist hier möglich, die Effizienz von Werbung jederzeit zu ĂŒberprĂŒfen und mit der richtigen Marketing-Software zu optimieren. Es lĂ€sst sich zudem ideal an die jeweilige Zielgruppe anpassen.

Wie kann man eine Marketingstrategie entwickeln?

Marketingstrategie entwickeln
Marketingstrategie entwickeln

Bevor man sich fĂŒr eine Marketingstrategie entscheidet, sollte man als aller erstes seine Marketingziele ermitteln. Dazu kann man den aktuellen Zustand eines Unternehmens analysieren. DafĂŒr vergleicht man Parameter, wie Umsatz, Marktanteil, RentabilitĂ€t, Image und Kundenzufriedenheit mit den zukĂŒnftigen Erwartungen (das nennt man auch den Soll-Zustand eines Unternehmens). Wie man eine Marketingstrategie entwickelt kann, erfĂ€hrt man zum Beispiel auch unter https://mission-wachstum.de/marketingstrategie-erstellen-in-10-schritten/.

Wenn man seine Marketingziele erst einmal genau analysiert hat, geht es danach darum, den Marketingplan und die Marketingstrategie konkret umzusetzen.

Welche Strategien stehen einem zur VerfĂŒgung?

Weil die Methoden immer vielfĂ€ltiger werden, sollte man den Überblick ĂŒber die verschiedenen Marketingstrategien behalten. Es gibt einige Offline- sowie Online-Strategien, die man kennen sollten:

  • Das Erlebnismarketing
  • Das Marketing durch Messen, auch Online-Messen
  • Das Direktmarketing
  • Das Influencer-Marketing
  • Das Content-Marketing
  • Das Social-Media-Marketing
  • Das Guerilla-Marketing

Erlebnismarketing

Man kann potentiellen Kunden mit dem Erlebnismarketing ein außergewöhnliches und persönliches Markenerlebnis bieten. Hierbei steht die Interaktion mit der Marke im Vordergrund. Das ist beispielsweise im Rahmen eines Events (Online-Event) möglich. Kunden können eine Marke direkt durch das Ausprobieren eines Produkts erleben. Ein Kunde kann sich von den Angeboten selbst ĂŒberzeugen und er wird die Marke mit dem besonderen Erlebnis assoziieren. Das kann sich positiv auf die Markenbindung auswirken.

Marketing durch Messen

FĂŒr B2B-Marketer ist es ein sehr gute Möglichkeit, Offline-sowie auch Online-Marketing zu kombinieren. Messen und Ausstellungen, auf denen sich die jeweiligen Branchen treffen (besonders  in, aber auch nach der Pandemie) sind zusĂ€tzlich online eine gute Option. Der große Vorteil solcher Veranstaltungen ist der, dass man eine große Zielgruppe erreichen kann. Deshalb kann sich bei der Vorbereitung auch etwas mehr Aufwand lohnen.

Direktmarketing

Dank der nahezu vollstĂ€ndigen, digitalen Vernetzung kann man Kunden besonders unkompliziert ansprechen. So ist das Email-Marketing und Newsletter eine wirkungsvolle und einfache Möglichkeit, um mit Kunden in Verbindung zu bleiben. Newsletter sollten genau geplant werden, damit sie zum Erfolg fĂŒhren. Die Zielgruppen und relevante Inhalte sollten festgelegt sein. Außerdem ist eine persönliche Kundenansprache wichtig.

Influencer-Marketing

Das Influencer-Marketing ist im B2C-Marketing recht etabliert und wird auch im B2B-Bereich immer bedeutender. Man sollte dafĂŒr einen oder mehrere geeignete Influencer wĂ€hlen. Es ist nicht nur die Bekanntheit des/der Influencer bei der/den Zielgruppe/n wichtig. Sie mĂŒssen besonders glaubwĂŒrdig sein. Auch mĂŒssen Influencer relevant genug sein – dies kann man beispielsweise aus Bachtes wie dem blauen Haken auf Instagram schlussfolgern oder natĂŒrlich auch aus Abonnentenzahlen und AktivitĂ€ten. Das wird ĂŒber den Erfolg dieser Maßnahme entscheiden. Wenn Influencer und die Marke nur bedingt oder gar nicht gut zusammenpassen, ist es gut möglich, dass das Gegenteil bewirkt wird und potentielle Kunden abwertend reagieren.

Zum Content-Marketing

Besonders im B2B-Bereich sollte ĂŒber die eigenen Produkte informiert, anstelle nur geworben werden. Ideal ist das Content-Marketing dafĂŒr. Man kann ĂŒber die eigene Website oder den eigenen Blog Infos als auch interessante Unternehmenseinblicke prĂ€sentieren. Dank einer guten SEO-Strategie kann man dazu die Auffindbarkeit der Inhalte bei Google usw. steigern.

Zum Social-Media-Marketing

Schon lÀnger haben sich Instagram, Facebook, usw. zum festen Bestandteil des Onlinemarketings entwickelt. In Hinsicht auf die Marketingstrategie, werden die Möglichkeiten immer vielseitiger. Neu aufkommende KanÀle bringen unterschiedliche Gegebenheiten, die man kennenlernen und sich darauf einstellen muss.

Zum Guerilla-Marketing

Diese Möglichkeit ist nicht unbedingt fĂŒr alle Unternehmen geeignet. Aber es kann ein großer Erfolg werden. Von Vorteil ist hier, dass man mit nur wenig Budget einen großen Effekt erzielen kann. Man kann das Guerilla Marketing als eine innovative Kommunikationsstrategie bezeichnen, die vom Überraschungseffekt lebt. Hier werden kreative Ideen besonders Aufmerksamkeits-stark in Szene gesetzt. Es wird versucht, Werbebotschaften ĂŒber unkonventionelle Marketingmaßnahmen zu vermitteln.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 22

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.



Weitere BeitrÀge aus dem Ratgeber Magazin

Mittelstandsplenum Mittelstandsplenum “Initiative Zukunft”

Inhaltsverzeichnis1 Was ist das Mittelstandsplenum?2 Redner vom Mittelstandsplenum3 Die Workshops beim Mittelstandsplenum3.1 Workshop – “Verkaufen ist mehr, als der Umsatz, der sich nicht vermeiden lĂ€sst!”3.2 Workshop: Mut zur LĂŒcke4 Veranstaltungsort […]

Covid-19 Krise: Rettungspaket fĂŒr die Gastronomie Covid-19 Krise: Rettungspaket fĂŒr die Gastronomie

Inhaltsverzeichnis1 70.000 Hotel- und Gastronomiebetriebe stehen vor der Pleite2 Finanzielle UnterstĂŒtzung in Aussicht3 Diskussion ĂŒber ermĂ€ĂŸigten Steuersatz fĂŒr Restaurants und CafĂ©s 70.000 Hotel- und Gastronomiebetriebe stehen vor der Pleite Die […]

Sommercamps und Pavillons Sommercamps und Pavillons

Die Kinder haben in den Sommerferien die Gelegenheit, neue Abendteuer zu erleben. Statt in den Ferien alleine vor dem Computer zu sitzen, können Jugendliche und Kinder mit anderen Spaß haben, […]

Dominik Ley Dominik Ley – ein gutes Netzwerk ist Gold wert

Beziehungen spielen in allen Bereichen des Lebens eine Rolle, vor allem auch im geschĂ€ftlichen und unternehmerischen Alltag. Richtige Kontakte (das altbekannte Vitamin B) können in vielen FĂ€llen ein TĂŒröffner fĂŒr […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*